Aromaöl Lavendel bei Sterbephase zwei: Warum ich?

Bäume im Nebel
Aromaöle bei der ersten Sterbephase
3. November 2017
Segelboot, übergang
Jetzt noch nicht! Melisse bei der dritten Sterbephase
5. Januar 2018

Aromaöl Lavendel bei Sterbephase zwei: Warum ich?

zorniger Mensch und Feuer

Wenn Menschen sterben, durchlaufen sie verschiedene emotionale Phasen. Aromaöle, wie zum Beipiel Lavendel, dienen als wertvolle Begleiter, um die Gefühle besser zu integrieren. Elisabeth Kübler-Ross, die bekannte US-amerikanische Sterbeforscherin, beschreibt die zweite Sterbephase mit den Begriffen Zorn und Auflehnung.

Zorn und Auflehnung

Beim Patienten kommt es zum heftigen Widerstand: „Warum ich?“. Dabei sind die Menschen oft unzufrieden. Sie nörgeln, beschimpfen Angehörige und/oder Pflegekräfte als Lügner.

 

AROMAÖLE: Sie helfen die Emotionen auszugleichen.

 

Die Wirkung der Aromaöle in der Sterbebegleitung

LAVENDEL hilft beim Entspannen, bei Nervosität, Unruhe, Depression, Reizbarkeit, Angstzuständen und Stress. Die Gedanken werden klarer und freier.

MANDARINE belebt, erfrischt und erheitert das Gemüt. Das Aromaöl unterstützt bei Angst, Traurigkeit, Reizbarkeit, Schlaflosigkeit und Nervosität

MELISSE beruhigt bei nervöser Anspannung, Ängsten und Schock. Sie hilft Gelassenheit und innere Ausgeglichenheit zu finden, wirkt anregend bei Depression und Melancholie.

SERENITY ist ein beruhigendes Öl, um Angst, Stress und Aufregung zu beruhigen.

BALANCE ist ein erdendes Öl, das ein Gefühl der Entspannung, Ruhe und innere Ausgeglichenheit bringt.

 

Bitte kontaktieren Sie mich, wenn Sie Fragen haben.

 

Foto: 123rf.com/Adrian Hillmann