Leben und Sterben

Weg im Wald
Depression: Aromaöl Sandelholz in Sterbephase vier
3. Februar 2018
Abenstimmung, Vogel, Sonne
Zustimmung: Aromaöl Weihrauch in Sterbephase fünf
7. März 2018

Leben und Sterben

47327875 - time passing man concept. illustration of life from birth to death

Leben und Sterben – dieses Gedicht hat mich persönlich sehr beeindruckt. Es passt sehr gut zu den Sterbephasen, die ich in meinen „Neuen Impulsen“ beschreibe. Bitte kontaktieren Sie mich, wenn Sie Fragen haben.

Leben und Sterben

Der Mensch
empfangen und genährt
vom Weibe wunderbar,
kömmt er und sieht und höret,
und nimmt des Trugs nicht wahr;
Gelüstet und begehret
und bringt sein Tränklein dar;
Verachtet, und verehret
hat Freude und Gefahr;
Glaubt, zweifelt, wähnt und lehret,
hält Nichts, und Alles wahr;
Erbauet, und zerstöret;
und quält sich immerdar.
Schläft, wachet, wächst und zehret,
trägt braun und graues Haar.
Und alles dieses währet,
wenn`s hoch kommt, achtzig Jahr.
Denn legt er sich zu seinen Vätern nieder
und er kömmt nimmer wieder.

Matthias Claudius (1740-1815)

 

Foto: 123rf.com/Yulia Ryabokov